Häufig gestellte Fragen

Allgemeines - Sicherheit und Funktionen - Technik
 

Allgemeines

  1. Von wem wird Protectorion entwickelt?
    Protectorion wurde von der Braincell consult & research GmbH mit Sitz in Graz, Österreich, entwickelt. Das Team besteht aus Mathematikern und Juristen.
  2. Für wen ist Protectorion geeignet?
    Protectorion ist für jeden geeignet, der Dateien, Ordner und Passwörter wirksam schützen will. Die geschützten Dateien können direkt in Protectorion ver- und entschlüsselt, und bearbeitet werden.
  3. Welche Dateien kann ich mit Protectorion schützen?
    Protectorion schützt alle Arten von Dateien.
  4. Wie kann ich sicher sein, dass Protectorion keine schädliche Software enthält?
    Protectorion ist selbstverständlich frei von jeder schädlichen Software wie Viren, Trojanern, Adware oder Spyware. Beziehen Sie Protectorion ausschließlich von unserer Website oder von bekannten Download-Portalen, wie Download.com, Heise Online, Chip Online oder Computerbild. Laden Sie Software unter keinen Umständen von unbekannten Quellen. Diese Software kann manipuliert worden sein und Viren und Trojaner enthalten. Braincell consult & research GmbH ist als Betreiber dieser Website von Comodo™ Group, Inc. und als Hersteller von Protectorion von Verisign™ Inc. zertifiziert.
  5. Wird Protectorion weiter entwickelt?
    Ja, Protectorion wird ständig weiter entwickelt. Es wird in Zukunft Updates und Upgrades für Protectorion geben.
  6. Wo erhalte ich Hilfe bzw. Unterstützung?
    Sie finden Kurzinformationen und ein leicht verständliches Handbuch in der Software im Hilfe-Menü.
    Wenn Sie weitergehende Informationen benötigen, senden Sie uns bitte ein E-Mail:

    Für allgemeine Anfragen: info@protectorion.com
    Für technische Hinweise: support@protectorion.com
 
Zum Seitenanfang


Sicherheit und Funktionen

  1. Wie wähle ich einen sicheres Passwort für Protectorion?
    Verwenden Sie ein Passwort mit vielen groß- und kleingeschriebenen Zeichen, Sonderzeichen und Zahlen. Sehr sicher ist ein Passwort mit 12 bis 14 Zeichen, Sonderzeichen und Zahlen.
  2. Wird mein Passwort von Protectorion irgendwo gespeichert?
    Nein, Ihr Passwort wird aus Sicherheitsgründen nicht gespeichert.
  3. Ich habe mein Passwort vergessen, was kann ich tun?
    Wenn Sie Ihr Passwort vergessen oder verlieren, ist der Zugriff auf Ihre Daten nicht mehr möglich. Wir können Ihnen dann leider auch nicht helfen. Aus Sicherheitsgründen kennt niemand außer Ihnen Ihr Passwort. Merken Sie sich daher Ihr Passwort gut.
  4. Womit werden meine Daten verschlüsselt?
    Protectorion verwendet für die Verschlüsselung Ihrer Daten den Advanced Encryption Standard (AES) mit einer Schlüssellänge von 256 bit. AES ist als sicherer Standard für Verschlüsselung anerkannt und wird auch von Regierungsbehörden und großen Unternehmen auf der ganzen Welt eingesetzt.
  5. Kann ich Protectorion auch auf meinem USB-Stick oder meiner externen Festplatte verwenden?
    Ja, installieren Sie Protectorion mit dem Install-Wizard (im Haupt-Menü Extras) direkt auf dem USB-Stick oder auf der externen Festplatte. Protectorion legt dann automatisch ein Verzeichnis auf dem USB-Stick oder der Festplatte an, in dem alle Daten verschlüsselt gespeichert werden. Sie können Protectorion dann auf jedem Computer mit dem Betriebssystem Windows 7, Windows Vista oder Windows XP starten und verwenden.
  6. Kann ich Daten auch direkt von einem Protectorion zum anderen kopieren?
    Ja, wenn beide Programme geöffnet sind. Sie können Daten von einem Protectorion einfach durch Ziehen mit der Maus (Drag & Drop) oder mit Kopieren/Einfügen in das andere Protectorion kopieren.
  7. Kann ich mein Passwort später ändern?
    Ja, Sie können Ihr Passwort jederzeit ändern.
 
Zum Seitenanfang


Technik

  1. Unter welchen Betriebssystemen funktioniert Protectorion?
    Protectorion funktioniert unter Windows XP, Windows Vista und Windows 7.
  2. Welche Hardware wird benötigt?
    Mindestens: 1 GHz Prozessor, 1 GB RAM
    Optimal: 2 GHz Prozessor oder höher, 2 GB RAM oder mehr
  3. Warum wird das kostenlose .NET-Framework 3.0 oder höher benötigt?
    Protectorion wurde in C# programmiert und benötigt daher das .NET-Framework von Microsoft in der Version 3.0 oder höher. Das .NET-Framework ist in Windows 7 und Windows Vista bereits integriert.
    Unter veralteten Installationen von Windows XP SP1 und SP2 kann es notwendig sein, das Service Pack 3 herunterzuladen und zu installieren. Danach kann das .NET-Framework von Microsoft geladen und installiert werden.
    Das .NET-Framework 3.0 können Sie hier kostenlos beziehen: Download .Net-Framework
  4. Wo werden meine Daten in Protectorion gespeichert?
    Sie sehen den genauen Speicherort Ihrer Daten in der Verzeichnisanzeige von Protectorion. Sie können jederzeit aus dem Betriebssystem in dieses Verzeichnis navigieren.
  5. Werden meine Daten in Protectorion gelöscht, wenn ich das Programm deinstalliere?
    Nein. Sie können die Protectorion Daten aber jederzeit in Windows löschen, indem Sie den Protectorion Ordner löschen oder das Programm Protectorion Eraser verwenden, das mit Protectorion Data Safe mitgeliefert wird. Sie finden Protectorion Eraser im Windows Startmenü im Protectorion Verzeichnis.
  6. Was passiert mit meinen Daten in Protectorion, wenn ich ein Update von Protectorion installiere?
    In diesem Fall bleiben Ihre Daten in Protectorion unverändert. Sie können nach dem Update mit Ihren Daten weiter arbeiten.
  7. Kann ich Protectorion auch in einem Netzwerk verwenden?
    Ja, indem Sie Protectorion auf einen Microsoft Fileserver kopieren und dort verwenden.
  8. Was bedeutet die Fehlermeldung "die maximale Pfadlänge wurde überschritten"?
    Windows XP, Windows Vista und Windows 7 verwenden das Dateisystem NTFS, das eine maximale Pfadlänge von 255 Zeichen erlaubt. Daher sind Verzeichnisse und Dateinamen mit einer Gesamtlänge von mehr als 255 Zeichen auch in Protectorion nicht möglich.
  9. Was bedeutet das Fragezeichen-Symbol vor einer Datei?
    Sie können Daten in Protectorion speichern, indem Sie sie direkt in das Data-Verzeichnis von Protectorion speichern. Diese Daten werden aber nicht automatisch verschlüsselt, sondern werden von Protectorion beim nächsten Programmstart mit einem Fragezeichen gekennzeichnet. Sie können die Datei dann in Protectorion verschlüsseln.

Zum Seitenanfang

Handbuch
Datenschutzerklärung
Nutzungsbestimmungen
Markenrechtlicher Hinweis
Impressum